Blog-Archive

Der ewige Kreis Teil II

"Der ewige Kreis - Teil II"

„Der ewige Kreis – Teil II“

Die Tage sind inzwischen länger als die Nächte. Gerne verbringe ich die lauen Frühlingsabende im Freien. In der Luft liegt der Duft des nahenden Sommers. Die Sommersonnenwende, und somit der Höhepunkt des Sonnenlichts, ist nicht mehr fern. Und passend zum kommenden Mittsommerfest möchte ich Euch ein Buch ans Herz legen, über das ich mich sehr gefreut habe. 

Bereits im letzten Mai durften wir uns über das Erscheinen des Hexenbuches Der ewige Kreis Teil I erfreuen. Hier führte uns die Autorin Pearl Branskaldi in ihrem Werk vom Lichtfest zum Mittsommerfest. Mit dem Sommerfest tritt zugleich das Jahr in seinen dunklen Zyklus ein. Der Höhepunkt des Lichtes ist auch der Zeitpunkt, an dem die Tage wieder kürzer werden und die Dunkelheit sich nach und nach wieder ein Stück mehr des Tages holt.  Auch, wenn man es noch gar nicht wirklich spürt.

Und so schließt sich der Kreis. Mit dem Erntefest im August bis zum Mittwinterfest geleitet uns der zweite Teil des Buches „Der ewige Kreis“ durch den dunklen Zyklus des Jahres. 

Leben und Tod gehören ebenso zum immer wieder kehrenden Zyklus wie Licht und Dunkel. So werden die beiden Bücher „Der ewige Kreis“ zu einem Leseerlebnis, welches durch die Jahreszeiten, durch die Höhen und Tiefen, durch die Lebensphasen der Natur geleiten.

Der Doppelband „Der Ewige Kreis“ ist für mich eine ganz besondere Publikation, die nun – durch die Veröffentlichung des zweiten Bandes – abgeschlossen ist. Die Schrift ist nicht allein ein Lehr- und Inspirationswerk über Festlichkeiten und Rituale der Hexen oder Heiden, sondern in ihm verbirgt sich ein magisch anmutendes Lesebuch, welches ich immer wieder gerne zur Hand nehme. Es ist ein Quell an Gedanken, Ideen und freudvollen Worten. So kann die Hexe, die aus welchen Gründen auch immer nicht an Ritualen Teil nehmen kann – oder alleine nicht wirken mag – mit diesem Buch auch einmal ihr Jahreskreisfest begehen! Einfach eine Kerze anzünden, das jeweilige Fest aufschlagen und stöbern. Ich bin mir sicher, dass dadurch bald die Energien zum Fließen kommen und daraus die Lust erwächst etwas eigenes zu kreieren.

Doch auch Nicht-Hexen sind eingeladen ihre Nase in diese Bücher zu stecken. Denn erfahrungsgemäß ist man nur skeptisch und furchtsam gegenüber den Dingen, die man nicht kennt. Und der lebensnahe, warmherzige und inspirierte Schreibstil der Autorin bereitet einfach nur Lesespaß auf der ganzen Linie.

Das Buch „Der ewige Kreis – Teil 1“ umfasst zauberhafte 285 Seiten. Es kostet 12 € (zuzüglich 3,00 € für Porto und Verpackung) und ist erhältlich bei: pearl@pagan-coaching.de. 

Advertisements

Der ewige Kreis

„Das Leben ist eine Spirale. Wir bewegen uns im Kreis, aber wir kommen nie zweimal an die selbe Stelle.“ Mit diesem Zitat von STARHAWK beginnt ein zauberhaftes Buch, welches gerade neu erschienen ist und ich Euch heute vorstellen möchte.

"Der ewige Kreis"

„Der ewige Kreis“

Zu Beltaine in diesem Jahr erschien endlich ein Buch, welches ich lange erwartet habe. Die Autorin und Hexe Pearl Branskaldi arbeitet seit mehreren Jahren an ihrem Buchprojekt und legt mit Der ewige Kreis – dem Pfad der Jahreszeiten folgen Teil 1“ nun den ersten Band ihres Projektes „Ins Licht – vom Lichtfest zu Mittsommer“ vor. Band zwei wird – soviel kann ich Euch verraten – im nächsten Jahr zur Frühlingszeit folgen. Und bereits das vorliegende Buch zählt für mich zu einem Highlight der modernen Hexenliteratur!

Das, was diese Publikation zum Thema ‚Jahreskreisfeste‘ so besonders macht, und somit auch von vielen anderen Publikationen abhebt, ist die äußerst liebevolle Aufmachung und der herzliche, zuweilen familiäre, Schreibstil. Hier hat eine erfahrene Hexe und Reclaimerin nicht nur Wissen und Informationen mitgeteilt, sondern sie lässt die Leserschaft Teil haben an ihren Erfahrungen und Empfindungen. Schon nach wenigen Zeilen hat man das Gefühl nicht das Buch einer Autorin zu lesen, sondern die Aufzeichnungen einer Freundin, die der Leserschaft Einblicke in ihre Welt gewährt. Unterstrichen wird der warmherzige Schreibstil von zahlreichen inspirierenden Fotos und Illustrationen. Zudem schafft Branskaldi es Informationen so zusammenzufassen, dass sie sowohl für Einsteiger in die Thematik gut verständlich und nachvollziehbar sind, als auch alt eingesessenen Hexen neue Impulse und Anregungen bieten.

Pearl Branskaldi legt mit ihrem Buch den ersten Teil ihres Projektes vor. Die Publikation ist in sich geschlossen und befasst sich mit den traditionellen Hexenfesten der ersten Jahreshälfte. Zuvor aber führt die Autorin gekonnt und flüssig ein in die Thematik des Hexenkultes. Eine ausführliche Einführung in das heidnische Weltbild gibt Neulingen die Möglichkeit etwas über den Hexenkult zu erfahren und Fortgeschrittenen noch einmal Impulse und Denkanregungen. Dann geht es gleich zum Hauptteil des Werkes, nämlich zu den Jahreskreisfesten. Hier verbindet die Verfasserin gekonnt Informationen, die Schilderung persönlicher Erfahrungen und kreativen Ausdruck. Überall finden sich kleine Liedertexte oder Gedichte, Fotos und verspielte Illustrationen untermalen die Thematik des jeweiligen Festes. Branskaldi verfasst aber keine pure Wiedergabe von Wissen und persönlichen Eindrücken, sondern gibt immer wieder Anregungen und Anstöße für den eigenen Umgang mit den Jahreskreisfesten. Hierbei ermutigt sie zu Kreativität und Eigen-Ausdruck. Denn im individuellen Umgang mit der Energie dieses Feste gibt es kein ‚richtig’oder ‚falsch‘, sondern vor allem den Weg des Herzens! Und diesem Herzensweg kann hex‘ sowohl in der Gruppe, als auch alleine folgen. Besonders angenehm ist es, dass es immer wieder Anregungen und Hinweise für Hexen gibt, die ihren Weg alleine gehen wollen oder müssen. Somit ist das Buch auch – und vielleicht gerade – für allein arbeitende Hexen ein Anker, der zeigt, dass es eine seelenverwandte Gemeinschaft gibt. Auch, wenn wir um uns herum vielleicht keine Hexen haben, mit denen wir den Weg zusammen gehen können. Und eben dieses verbindende Element macht die Publikation von Pearl Branskaldi zu einem Juwel. Sie schafft es beim Lesen der jeweiligen Zeilen die Energie im Inneren in Bewegung zu bringen. Wer dieses Buch liest und sich darauf einlässt, wird das Band zwischen allen Hexen spüren können. Dies gelingt nur wenigen: Ein Buch über Magie zu schreiben ist eines, ein magisches Buch hingegen, das ist besonders!

Pearl Branskaldi hat ein magisches Buch vorgelegt. Für mich ein ‚Muss‘ im hexischen Bücherregal! Schön, informativ, bezaubernd!

Das Buch „Der ewige Kreis – Teil 1“ umfasst 239 Seiten voller Magie. Es kostet lohnenswerte 12 € (zuzüglich 3,00 € für Porto und Verpackung) und ist erhältlich bei: pearl@pagan-coaching.de

Der Phönix ruft!

An diesem Wochenende endet der Frühbucher-Rabatt für das Phönixcamp! Also – entscheidet Euch rasch noch und kommt in die Sternschnuppe!

Unsere diesjährigen Pfade (Workshops über die Woche) für das Phönixcamp stehen nun auch schon bereit:

Rhiannons Zauberstab
Mit Curtis Nike und Cassandra

Rhiannon – Göttin – Feenkönigin – selbstbestimmte Wandlerin zwischen den Welten!
Rhiannon – weise und willentlich lenkt sie ihre Geschicke.

Wissend um ihre Macht und die feine Kunst des Energielenkens meisterlich beherrschend, verrät sie uns die Geheimnisse des Zauberstabes!

Auf diesem magischen Weg wollen wir zu Beginn einen sicheren heiligen Raum erschaffen, welcher uns die Hingabe und tiefe Verbindung zu unserem souveränen Selbst sowie der Magie Rhiannons ermöglicht. Wir werden ihren Geschichten, unserem Willen und der Liebe zuhören, sowie zwischen den Welten wandeln. Wir werden sowohl singen, erzählen, kreativ sein, schweigen, meditieren und auf Trancereisen gehen, als auch unseren Schatten in Form der Zweifel begegnen.

Rhiannon vermittelt uns auf unserem Pfad die Geheimnisse der magischen Feenhölzer, die als Grundlage für die Erschaffung der Zauberstäbe dienen. Aus diesem Wissen schöpfend fertigen wir schließlich selbst das Werkzeug, welches als Symbol unserer Willenskraft dient und die Tore zur selbstbewußten und verantwortungsvollen Magie eröffnet.

Unser Pfad ist für Anfänger und fortgeschrittene Weltenwandler offen! Du benötigst zum Eintreten nur Mut und den Entschluss, Deinem wahren Willen zu folgen! Der Pfad ist deutschsprachig!

Curtis und Cassandra sind gespannt und freuen sich schon sehr!

und

Durch Erkennen zur Souveränität

mit Teri Parsley Starnes und Pearl

Das klare Erkennen unserer eigentlichen Natur ist ein Weg zur Souveränität. Uns selbst wirklich mit allen Facetten zu kennen, gewährt uns den Zugang zu voller Handlungsfähigkeit – und dazu, Erfolg zu haben oder Misserfolg mit dem Mut zu beantworten, es noch einmal zu versuchen. Unsere Taten, unsere Entscheidungen und unsere Überzeugungen beeinflussen nicht nur uns selbst, sondern nehmen Einfluss auf das große Ganze. Jede/r von und besitzt von Geburt an eine besondere Wichtigkeit und hat eine Bestimmung.*

„Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt. Wir fragen uns, wer bin ich, mich brilliant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen? Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes. Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.“ MARIANNE WILLIAMSON

Was wäre, wenn wir danach handelten?

Rhiannons Geschichte lädt uns ein, unsere Souveränität einzufordern, mögen sich uns auch Zweifel und Hindernisse in den Weg stellen. Wenn wir bereit sind, zu erkennen, werden sogar die größten Herausforderungen zu Lehrern und Verbündeten auf unserer Reise hin zur Verwirklichung unserer wahren Begabungen.

In diesem Pfad werden wir mit dem Pentagramm des Erkennens arbeiten:

Aura – Körperwahrnehmung – Weisheit der Elemente – Geschichte – Mitgefühl.

So werden wir unsere Talente und Herausforderungen besser kennenlernen und sie voller Mitgefühl annehmen können.

Ein Weg des Erkennens unserer eigentlichen Natur wird das astrologische Verständnis unserer Birth charts (Geburts-Radix: Datum, Uhrzeit und Ort der Geburt) sein. Voller Neugierde, Verspieltheit und Experimentierfreude werden wir uns dieser Arbeit nähern. Mit Spontanität und Improvisation, mit Meditation und Gesang werden wir auf viele Weisen durch die Tore der Kreativität tanzen und neue Zauberworte finden.

* Loki und Idun – Camper kennen das als „Verwendungszweck“

In diesem Pfad werden wir hauptsächlich englisch sprechen. Du bist uns aber auch willkommen, wenn Dein Englisch nicht so gut ist und es wird sich jemand finden, der für Dich übersetzt. Wenn Du mit der englischen Sprache vertraut bist, dann lies die Pfadbeschreibung unter http://www.phoenixcamp.de doch auch einmal auf Englisch durch und lass Dich noch einmal anders ansprechen. Blessed be!

Also los, den Besen poliert, die Tasche gepackt und auf zum Phönixcamp!

cahggghh1

Der Phönix steigt wieder auf!

cahggghh1
 
Liebe Leute!
 

Es ist soweit! Der Phönix breitet seine Schwingen aus und erhebt sich von Neuem! Schon Heiligabend gingen an dieser Stelle die Eulen an Euch alle raus. Hier nun eine kleine Erinnerung an die Einschreibfrist!

Rhiannon reitet schon über die Koppeln – hier im Norden! Habe gehört sie wurde auch an anderen Orten gesichtet!

Die Intention für unsere magische Woche flüsterte Rhiannon uns zwischen den Welten zu:

„In Verbundenheit zur Anderswelt kommen wir zu unserem souveränen Selbst und erklären, dass Liebe stärker ist als das Gesetz. Rhiannon zeigt uns, wie wir unserem eigenen Willen folgen können, selbst wenn Andere an uns zweifeln. „

Gerüchte über Zauberstäbe und „Verteidigung gegen die dunklen Künste“ halten sich. Phoenix und Drachen verbünden sich hier und dort. Und in den Werkstätten wird kräftig gearbeitet.

Alsbald kannst Du über die diesjährigen Häuser – betreut durch Teri und Pearl bzw. Curtis und Cassandra – mehr lesen. Allerdings musst Du dafür auf:

http://www.phoenixcamp.de/

nachschlagen. Falls Deine Eule anderweitig beschäftigt ist, nehmen wir Deine Anmeldung auch online entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Cassandra, Curtis, Pearl, Teri und natürlich Rhiannon!

(Phoenix-Camp, Schule für Reclaiming Hexen)

Phönix-Camp Brief

hogwarts2

Den Wunsch nach einem Hogwarts-Letter kann ich Euch leider nicht erfüllen. Aber immerhin habe ich einen Brief für Euch aus einer Hexenschule in Deutschland:

PHÖNIX – CAMP SCHULE FÜR RECLAIMING HEXEN

Campleitung: Rhiannon (Walisische Göttin, Anderswelt, Pferde, sehr wichtig und sympathisch,
mit bewegender Geschichte)

Sehr geehrte Leserschaft ,
wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie bei der Phönix-Camp Schule für Reclaiming Hexen aufgenommen sind.
Unter www.phoenixcamp.de finden Sie (fast) alle Informationen sowie eine Liste aller benötigten Bücher und Ausrüstungsgegenstände.
Das Camp beginnt am 26.04.2014. Wir erwarten Ihre Eule bezüglich der Teilnahme im Laufe des Januar, besser Dezember.

Später eintreffende Eulen werden in der Reihenfolge ihrer Ankunft berücksichtigt. Bitte bedenken Sie, dass unsere Bettenzahlen begrenzt sind und unsere Planungen bereits begonnen haben!

Mit freundlichen Grüßen

das Orga – Team

P.S.: Aus dem Teaching Team ist zu hören, dass wirklich spannende Dinge in Gange sind.
Rhiannon ist ein sehr vielschichtiges Thema und die Beltane-Energie ist irgendwie jetzt schon spürbar.
Auch wer dabei sein wird, ist schon durchgesickert: Cassandra, Teri Starnes und als Lehrhexe/Lernhexe Curtis Nike und Pearl. Na, das kann ja was werden!